Trachtenverein "Edelweiß" Gaimersheim e. V.
 

Rhabarber-Baiser-Kuchen



Zutaten:

4                  Eier (Größe M)

10 dag         Butter / Margarine (1dag = 10 gr)

1 Packerl     Vanillinzucker

30 dag         Zucker

1 Prise         Salz

25 dag         Mehl

1 TL             Backpulver

75 dag         Rhabarber

6 dag           Kartoffelmehl (Speisestärke)

1 EL             Puderzucker

Mehl für die Arbeitsfläche

Fett für die Form

Backpapier oder Pergamentpapier

nach Belieben Zitronenmelisse

 

Zubereitung:

1. Eier trennen, Fett, Vanillinzucker, 10 dag Zucker und Salz schaumig rühren. Eigelb zufügen und cremig rühren. Mehl und Backpulver mischen, Hälfte unterrühren, restliches Mehl unterkneten. Teig auf bemehlter Arbeitsfläche zu einem Kreis (ca. 35 cm Durchmesser) ausrollen. In eine gut gefettete Springform (26 cm Durchmesser) legen, Teig dabei ca. 4,5 cm hoch an den Springformrand drücken. Teig mehrmals mit einer Gabel einstechen. Form ca. 20 Minuten kühl stellen.

2. Rhabarber in kleine Stückchen schneiden und mit dem Kartoffelmehl (Stärke) vermischen. Eiweiß zu steifen Schnee schlagen, dabei 20 dag Zucker einrieseln lassen. Rhabarber in mehreren Portionen vorsichtig darunterheben. Auf dem Teig verteilen und etwas glattstreichen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 Grad C/ Umluft: 150 Grad C) ca. 1 Stunde backen. Eventuell die letzten 20 Minuten der Backzeit mit Back- oder Pergamentpapier bedecken. Kuchen aus dem Ofen nehmen und in der Form auskühlen lassen. Aus der Form lösen, den Rand mit Puderzucker bestäuben und nach Belieben mit Zitronenmelisse verzieren.

(Rezept von Theresia Bauer)